Oderwitzer Wirt distanziert sich von NPD-Konzert

Diese Website existiert in dieser Form nicht mehr. Relevante Infos befinden sich jetzt auf KRASS-OST.blog.com


Oderwitz. Am Freitagabend hat sich in der Gemeinde eine „Bürgerinitiative gegen Extremismus Oderwitz“ gegründet. Anlass ist die Veranstaltung des NPD-Nachwuchses in der Niederoderwitzer Gaststätte „Stern“ am Sonnabendabend. Dort werden neben NPD-Landtagsabgeordneten auch rechtsextremistische Gruppen auftreten.
Unterdessen hat „Stern“-Wirt Frank Brand in einer schriftlichen Erklärung gegenüber der Gemeinde und der Sächsischen Zeitung versichert, dass „es keine Veranstaltungen dieser Art in meinem Hause mehr geben wird“. In Gesprächen mit Oderwitzern Bürgern und dem Bürgermeister der Gemeinde sei ihm klar geworden, „dass solche politischen Veranstaltungen auf große Ablehnung und Widerstand stoßen und gleichzeitig das Image der Gemeinde beschädigen könnten“. Auch nahm er die Äußerung zurück, dass es keine Unterschiede zwischen NPD und CDU gebe. „In Zukunft ist mir eine gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Oderwitz und deren Bürgern sehr wichtig“, schreibt Brand, „weil ich nur auf diese Weise meine wirtschaftliche Situation verbessern kann.“

Die Bürgerinitiative begrüßt diese Erklärung. Denn Ziel ihrer Arbeit ist „die Verhinderung der Entstehung eines rechtsextremistischen Stützpunktes in Oderwitz“.

Am heutigen Sonnabendabend ist auch eine Demonstration gegen das rechtsextremistische Konzert in Oderwitz vorgesehen. (SZ/sb)


Sächsische Zeitung (Zittau), Samstag, 3. Dezember 2005 // Published at 04.12.2005 - 19:48:14

 


Jetzt auch für eure Homepage - RSS Newsfeeds... HOWTO