Görlitz: Junge Männer provozieren bei Montagsdemo

Diese Website existiert in dieser Form nicht mehr. Relevante Infos befinden sich jetzt auf KRASS-OST.blog.com


Störung. Mehrere junge Männer haben bei der „neuen“ Demonstration gegen Hartz IV, die am Montag um 17 Uhr zum ersten Mal stattfand, absichtlich provoziert. Wie Tom Jähne vom Ordnungsamt bestätigte, hätten die Männer, die zum Teil offenbar der rechten Szene zuzuordnen seien, den Zug der Demonstranten vom Bahnhof zum Postplatz begleitet und unter anderem Sprüche wie „Ihr seid so lächerlich“ gerufen.
Später habe einer von ihnen einem Redner das Mikrofon aus der Hand reißen wollen. Zu rechtlich relevanten Vorfällen sei es aber nicht gekommen, sagte Jähne und bestätigte damit die Meldung der Polizei. Einige der Störer seien anschließend bei der zweiten Montagsdemonstration um 18 Uhr mitgelaufen.

Karsten Richter, der bis vor kurzem persönlich die „Original-Demo“ um 18 Uhr angemeldet hat, distanzierte sich im Gespräch mit der SZ erneut von den Vorwürfen, bei der 18-Uhr-Demonstration sei die NPD dabei. „Wir sind offen für alle, die mitlaufen wollen, aber wir sind nicht parteigebunden“, sagte er. Er persönlich habe auch keinen Störer zur anderen Demo geschickt, betont Richter. Er hätte nichts dagegen, wenn die Leute sowohl auf der einen, als auch auf der anderen Veranstaltung dabei seien.

Die Spaltung der Hartz-Gegner finde er ohnehin nicht gut. Beide Demonstrationen sind für kommenden Montag (17 und 18 Uhr) wieder angemeldet. (SZ/abl)


Sächsische Zeitung, Görlitz, Mittwoch, 19. Januar 2005 // Published at 19.01.2005 - 01:12:15

 


Jetzt auch für eure Homepage - RSS Newsfeeds... HOWTO