Naziaufmärsche in Ostsachsen

Diese Website existiert in dieser Form nicht mehr. Relevante Infos befinden sich jetzt auf KRASS-OST.blog.com


Seit Jahren führen Nazis Aufmärsche durch. Auch lokal werden Kleinstaufmärsche organisiert, die meistens sehr konspirativ vorbereitet werden, es sei denn der Organisator heißt NPD.

Es ist nichts neues, dass die lokalen Neonazigruppen gerne und oft zu Nazi-"Großereignissen" nach Dresden, Leipzig und Berlin rudeln. In dieser Gegend können sie jedenfalls noch mit zivilcouragierten Bürgerprotesten rechnen. In Ostsachsen jedoch selten.

Die folgende Chronik soll eine Kontinuität der Naziaktivitäten dieser region aufzeigen.

Jahr 2000
Jahr 2001
Jahr 2002

31.07.2003 / Bautzen
"Aktion Junge Deutsche" BDVG

Die eher konspirativ durchgeführte Kundgebung lockte 26 Neonazis auf den Platz vor dem Kornmarktcenter. In den 3 Naziansprachen wurde der übliche Mist verbreitet, der aber letztendlich von den anwesenden Antifas übertönt werden konnte.

22.06.2003 / Niesky
Schlesische Jungs

Wie schon in den vorangegangen Jahren marschierten die Neonazis wegen ihres gestorbenen Kameraden Marko Bläser und ließen wieder eine Menge Nazistuff an der Todesstelle liegen und marschierten danach wie fast traditionell zur Nieskyer Polizeiwache.


17.06.2003 / Görlitz
Jahrestag des Arbeiteraufstands in der DDR

Wieder einmal nehmen an der städtischen Veranstaltung etwa 20 Neonazis teil, die auch ungestört ihre Kränze abwerfen konnten.


Bericht mit mehr Fotos


Jetzt auch für eure Homepage - RSS Newsfeeds... HOWTO